Früchte des Zorns – Sehnsucht nach den großen Gefühlen

„Worte gibt es viele und die Magazine hier sind groß
Doch unsere Welt der Worte scheint bedeutungsvoll bedeutungslos
Einige sind reich, andere arm, für uns ist das normal
Und die, die in Kriegen sterben, sind eine weit entfernte Zahl
Das Karussell dreht viel zu schnell, einige sterben, anderen wird kalt
Und trotzdem steigt keiner aus, denn schließlich haben wir dafür bezahlt
„Wie konnte das passieren?“, fragen wir uns und keiner weiß, warum
Und wie große Pokale stehen wir ahnungslos herum…“

.

Fundstück auf dem Lokus des Laika Neukoelln – respect in every aspect Früchte des Zorns! –>